Freitag, 12. Mai 2017

Pasteli.. mmmmhhhh Sesamriegel

Hallo

Es gibt so Sachen, welche ich in ganz stark mit meiner Kindheit verbinde. Pasteli gehört dazu.




Weil ich das schon als Kind geliebt habe und heute noch sehr mag. 




Pasteli ist ein Sesamriegel. Heute findet man ihn in fast jedem Supermarkt. Früher allerdings, habe ich den immer nur in Griechenland in den Ferien gegessen.




Ab und zu machte den meine Mutter auch einfach selbst. Denn wie die meisten Riegel, ist er sehr schnell und einfach gemacht. 




Darum kommt hier auch gleich das Rezept dazu:




400g Sesam
400g Honig
Schale von 1 Orange

Sesam in eine grosse Pfanne geben und anrösten. In der Zwischenzeit den Honig in einer anderen Pfanne aufkochen. Dann den Abrieb der Orangenschale dazu geben und für ca. 5 Minuten auf kleiner Stufe weiter köcheln. Den gerösteten Sesam dazu geben und gut verrühren. Auf ein mit Backpapier belegtes Schneidebrett streichen. Ein weiteres Backpapier drauf legen und mit dem Walholz wallen bis er ca. 1m dick ist. Auskühlen lassen, in Stücke schneiden und geniessen.




Die Ränder, welche nicht so "schön" aussehen, zerbrösle ich immer und geben sie zusammen mit etwas Honig in mein Joghurt oder in so ein feines fior di latte Eis! Also wem das nicht schmeckt! 




Habt ein gutes Weekend!
Nica

Kommentare:

  1. Oh, wie lecker! Ich liebe diese Sesamriegel sehr. Wie praktisch, daß es offenbar so kinderleicht ist diese selbst herzstellen. Somit lieben Dank für das süße Rezept.
    Sonnige Nachmittagsgrüße und ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Mhmm, köstlich, liebe Nica. Ich habe diese Riegel bisher sehr selten gegessen. Dein Rezept muss ich mir merken, es scheint ja so einfach zu sein.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen