Mittwoch, 17. Mai 2017

Olympiade-Party*


"Oh weh! Gegen was für Leute führst du uns ins Feld, die bei ihren Spielen nicht um Gold, sondern um die Ehre kämpfen?" Genau das sagte ein persischer Krieger zu Xerxes, als sie gegen die Spartaner in den Krieg zogen. Ja die Spartaner, Griechen halt die auch an den Olympischen spielen teilnahmen.





Und da war ein "Kotinos" ein Kranz der Siegespreis. Kein Gold, nur die Ehre, die man sich bei diesen Spielen erkämpfte.





Dieser Kotinos war aus Olivenzweigen gefertigt und nicht wie viele annehmen aus Lorbeer. Lorbeeren wurden an den Pythischen Spielen vergeben.





Aber wir machen hier eine Olympiade, darum dachte ich mir, wenn überhaupt was dazu basteln, dann ganz klar einen Siegeskranz.





Und wenn das die Kids nicht basteln mögen, weil sie mit den olympischen Disziplinen beschäftigt sind, Diskus werfen oder dergleichen, dann können das ja die Mamas und Papas basteln für Ihre Sieger. Denn so ein Kranz ist doch um einiges schöner als so eine goldene Medaille, wie ich finde.





Was ihr dazu braucht:

- Eierkartons oder Karton
- Metallreif
- Kreidefarbe in hellgrün
- Kreidefarbe in lila
- Acrylfarbe in olivgrün
- Heisskleber

Ich habe mich hier bewusst für Eierkartons entschieden. So hat man gleich alle leere Eierkartons weg und zusätzlich ergeben sich die unterschiedlichsten Blätter mit diversen Biegungen drin. Natürlich kann man die Blätter auch aus ganz normalem Karton ausschneiden. Die eine Seite vom Karton habe ich aus einem Gemisch von 1:1 hellgrün und lila Kreidefarbe bemalt. Weil ich finde diese Farbe gibt diesen leicht silber, glänzenden und doch matten Ton des Olivenzweiges wieder. Die andere Seite habe ich mit olivgrün bemalt. Während die Farbe auf dem Karton trocknet könnt ihr den Metallreif mit olivgrün bemalen und gut trockenen lassen. Dann scheidet ihr aus dem getrockneten Karton kleine längliche Blätter aus und klebt die auf den Metallreif. Fertig ist der Siegerkranz.





Wenn das kleinere Kids machen, dann könnt ihr aber auch eine andere einfachere Variante für einen Kranz machen.

Dazu braucht ihr:

- ca. 6 Eierkartons nur die spitzen Teile.
- Metallreif
- evtl. Farbe zum bemalen
- Heisskleber
- evtl. Ahle

Die Eierkartonspitzen schneidet ihr so zurecht, wie auf dem Bild oben ersichtlich. Die Form ist quasi schon im Karton vorgegeben. Das kann auch im Voraus schon gemacht werden. Evtl. könnt ihr die bemalen. Ich hab hier solche aus grünen Eierkartons genommen und sie grad so belassen. Den Metallreif könnt ihr mit einer Metallsäge einmal durchsägen, so dass die Blätter nur noch durchgefädelt werden müssen. Je nach Eierkarton sind hier bereits Löcher vorhanden, ansonsten mit der Ahle durchstechen. Mit Heisskleber können nun die einzelnen Blätter am Metallreif geklebt werden.





So schnell hat man einen schönen und einfachen Siegeskranz gefertigt. Wenn jetzt hier allerdings ganz viele Kids mit basteln, dann müsst ihr entweder ganz früh mit sammeln von Eierkartons beginnen, eure Freunde oder Nachbarn danach fragen, wenn Kartonsammlung ist, euch die Eierkartons die meist schön gebündelt am Strassenrand stehen, einfach mitnehmen oder ihr kauft sie euch bei Pinkfisch.





Den Rest der Eierkartons, würde ich persönlich auch nicht wegwerfen, sondern in kleine Stücke reissen und mir daraus Pappmaché machen. Der Eierkarton eignet sich ganz wunderbar dafür.





Und mit diesen tollen Kränzen, würde ich jetzt am liebsten gleich so eine Olympiade-Party veranstalten und die Sieger damit krönen!





Herzlichst
Nica



*kooperation mit Pinkfisch

Kommentare:

  1. Da machst du einen Siegeskranz und ich denke daran, wie ich mit dem Herrn K. über die Mauern von Olympia gewandert bin und er mir aus seinem Kirsten-Kraiker ( DEM Führer zum klassischen Griechenland damals, 1978 ) vorgetragen hat...ja, und bei den Spartanern warn wir auch, bei einem richtigen haben wir gewohnt, spartanisch natürlich. Hach, schön war das! Alles so neu, die Liebe, das Land für mich, noch nicht überlaufen & reglementiert.
    Ob ich noch einmal hinkomme?
    Nicht nur du wünscht dich nach Kriti...
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja die Spartaner... ich fand Sparta zwar nicht grad berauschend, aber so dem einten oder anderen Leonidas bin ich dort begegnet. In Olympia selbst habe ich mich mehr mit der Hitze und quengelnden Kleinkindern abgeplagt. Aber Olympia ist ja in der nähe, da werde ich diesen Sommer evtl. nochmals einen Anlauf wagen. Die Kids sind jetzt ja schon älter und kennen schon die einte oder Andere Geschichte welche in eben diesem Olympia stattgefunden hat. Kriti wäre so die alternative zum nochmaligen Pelopponesrundgang. Wir überlegen noch.
      LG

      Löschen
  2. Deine Kränze sind so schön, liebe Nica! Da möchte man gleich mit Basteln starten. Mir gefallen beide Varianten ausgesprochen gut. Wie gut, dass bei uns Eierkartons auch immer fleißig gesammelt werden.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ja, die müssen unbedingt gesammelt werden! Wir haben reichlich davon hier, und wenn es mal knapp wird, dann fische ich mir die gebündelten von der Kartonsammlung ;-)
      LG

      Löschen
  3. Na klar, eine Griechin fertig einen olympischen Kranz - und was für Einen!!!
    Wieder genau Meins liebe Nica. Geht einfach und macht was her. Zutaten sind alle im Haus! Das werde ich ausprobieren sobald sich eine klitzekleines Zeitfenster öffnet - lach!
    Danke für die schöne Idee

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar, Traditionen müssen wenn sie sinnvoll sind auf jeden Fall weiter geführt werden ;-) Danke dir!
      LG

      Löschen