Montag, 1. Mai 2017

Flugzeug-Party*

Hallo ihr Lieben

Es gibt Sachen, die würde ich auch unabhängig von einer Motto-Party mit den Kids basteln.




Diese coolen Handrotoren gehören ganz unbedingt mit dazu. Und weil die so gut zu einer Flugzeug-Party passen, kommt hier auch gleich die Anleitung dazu. 




Was ihr dazu braucht:

Dicke Eisstiele
schnell klebender Holzleim
Schlaschlickspiess dick
Wasserkocher
Bohrer
Acrylstifte

Zunächst mal bohrt ihr ein Loch im Durchmesser des Schlaschlickspiesses in die Mitte des Eisstiels. (meine hier hatten einen Durchmesser von 3mm). Die Mitte findet ihr, indem ihr den Eisstiel auf ein Blatt Papier legt, diesen umrandet, ausschneidet und zwei mal faltet. Einmal horizontal, einmal vertikal. Diese "Schablone" könnt ihr denn auf den Eisstiel legen und mit einer Aale oder Nadel ein kleines Loch in die Mitte rein machen, wo ihr dann den Bohrer ansetzt.




Dann lässt ihr das Wasser im Wasserkocher kochen. Nehmt zwei Zangen und klemmt die Enden vom Eisstiel zusammen und zieht sie leicht in entgegen gesetzte Richtungen. Das haltet ihr jetzt für ca. 5 Sekunden über dem Dampf der aus dem Wasserkocher kommt. Achtung das kann sehr heiss werden.   Und schon habt ihr die Form eines Rotors in eurem Eisstiel, die dafür sorgt, dass er auch in die Höhe geht.




Diese Fertigen teile könnt ihr nun den Kids zum bemalen geben. Da der Handrotor zuerst hoch in die Luft fliegt und man ihn von unten sieht, macht es durchaus Sinn, den auch auf der Unterseite zu bemalen. Nach dem Bemalen, gebt ihr etwas Leim auf das Ende des Schaschlickspiesses und steckt den durch das Loch in der Mitte des Eisstiels.




Sobald das trocken ist kann das Spiel beginnen. Und das braucht zunächst etwas Fingerspitzengefühl. Da müsst ihr nun etwas üben, damit ihr das denn Kids auch vorzeigen könnt, wie dass dann ausschaut, wenn sich das gebastelte in die Luft erhebt. Aber ich schreib euch auf, wie ihr das locker hinbekommt ;-)




Denn Handrotor haltet ihr zwischen den Händen. Nun rollt ihr den Spiess zwischen den Händen von euch weg. Wenn ihr die Linke Hand dabei nicht bewegt, sondern nur mit der Rechten rollt, habt ihr den Dreh schnell raus und der Handrotor fliegt besser ;-)




Lasst die Kids ruhig ein paar davon fertigen. Der Papa möchte nämlich dann bestimmt auch so einen haben ;-) Und bei der Gelegenheit, kann er dann auch gleich mal das mit dem Auftrieb erklären. Schön bei diesem Handrotor ist, dass die Kids gemeinsam einige Experimente machen können. Kann man den Handrotor schräg starten? Welcher fliegt am höchsten oder am weitesten. Wer kann seinen wieder einfangen?




Herzlichst Nica

*kooperation mit Pinkfisch

verlinkt zu creadienstag



Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee, liebe Nica! Nicht nur als Beschäftigungsidee auf einem Kindergeburtstag. Auch ideal für alle, die gerne experimentieren, tüfteln, werkeln!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Großartige Idee! Schade, dass ich nicht mehr in der Schule bin...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Cooles Ding, liebe Nica! Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag. Herzliche Grüße Cora

    AntwortenLöschen
  4. oh jaaaaaaa, eine wunderschöne geniale idee!!! :-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen