Montag, 27. März 2017

Ninja-Party

Hallo ihr Lieben

Wer mir auf Instagram folgt, der weiss, dass ich mich in letzter Zeit mit dem Geburtstag meines kleinsten Mannes beschäftigt habe.




Er ist nämlich 5 geworden! Und so eine Party will gut vorbereitet sein.




Und weil hier grad so die Ninjas Herr über alles sind, war natürlich im Vornherein klar, dass er sich eine Ninjago Party wünscht. 




Ninjago ist eine fiktive Stadt, in welcher 5 kleine Lego Ninjas leben und mal gegen böse Schlangen, einen Flaschengeist, Luftpiraten und was weiss ich alles kämpfen. 




Also habe ich mal mit der Planung angefangen. 




Denn so eine Party plane ich immer lange im Voraus, damit ich dann am Geburtstag selber keinen Stress habe. Nur vorher alles aufstellen und dann laufen lassen. 




Für die Raumdekoration habe ich rote LED Lampions genommen, unten Fransenborte und ein goldenes Papierband geklebt. Und der Asien Look ist im nu geschaffen. Spielzeug Samuraischwerte und Ninja Waffen an die Wand geklebt und noch eine Girlande wurde in der Ninja Schrift gebastelt.




Die Trinkgefässe habe ich, mit im internet runter geladenen, Ninja Augen und selbst kreierten Wurfsternen verziert. Die Namen der Kids habe ich auf die Strohhalme gepackt, mittels rotem Isolierband. 




Und dann war da noch die Geburtstagstorte. Das musste natürlich der goldene Ninja sein. Weil eben, der goldene, der beste von allen ist. 




Also habe ich mich wieder mal an einer mit Zuckerfondant überzogene Torte gewagt. Bestimmt nicht perfekt und so eine Zuckerkünstlerin bekommt die um einiges besser hin, aber da bleibe ich stur. Die Geburtstagstorte wird von Mama gemacht, komme was wolle. 




Die Party selber war recht turbulent, weil ca. 30 Kids da waren. Ja ich weiss, so mancher wird jetzt denken, dass ich verrückt bin. Aber hey, Geburtstag hat man ja nur 1 mal im Jahr. Und ob das jetzt 10  oder 30 Kids sind, spiel irgendwie keine Rolle für mich, wenn ich einen grossen Raum zur Verfügung habe. In dem Alter können sie sich ja gut selber beschäftigen.




Und das haben sie auch. Ich gehöre ja nicht unbedingt zu den Entertainern, wenn es um Kindergeburtstage geht. Ich bastle einfach was mit den Kids, aber Spiele und dergleichen, das ist so gar nicht mein Ding.




Für die "Dankesgeschenke" habe ich mir Hilfe geholt. Bei 175° by Conny, welche wunderschöne Kekse zu jedem Anlass fertigt, habe ich mir Ninjago Kekse bestellt. Zum einten weil mir nichts anderes eingefallen ist und zum anderen, weil ich die einfach klasse finde. Danke an dieser Stelle liebe Conny, die Kekse waren der Hit.




Gebastelt wurde natürlich auch fleissig. Und weil die grössten Feinde der Ninjas die Schlangen sind, und sie andauernd gegen diese bösen Kreaturen kämpfen müssen, habe ich mir was tolles einfallen lassen.




Dazu braucht ihr folgendes:

Seidenpapier
Filzstifte oder Farbstifte
Schere
Ballons
Ninjaaugen aus dem Internet




Aus dem Seidenpapier einen Kreis ausschneiden und dann Spiralförmig daraus eine Schlange schneiden. Diese kann nun beliebig bemalt werden. Den Ballon aufblasen und mit den Ninjaaugen bekleben. Nun könnt ihr den Ballon an eurem Haaren reiben. Der Ballon ist jetzt negativ geladen. Hält ihr nun den Ballon über die Seidenpapierschlange, wird diese vom elektrisch geladenen Ballon magisch angehoben und haftet sogar für kurze Zeit am Ballon. Ein "Kampf" also zwischen Ninja und Schlange.




Spannend für die Kids ist natürlich, dass sich die Schlange von alleine bewegt, nur dadurch, dass man einen Ballon über sie hält. 




Habt eine gute Woche.
Nica


Vorlagen zum downloaden:





Kommentare:

  1. Na, da habe ich ein bisschen gelernt, denn das ist eine Welt, von der ich null Ahnung habe. Aber bewundern kann ich, wie gekonnt du dich darauf eingelassen hast.
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha Astrid, ich wundere mich teilweise über mich selbst. Seit ich Mama von zwei Jungs bin, kann ich dir jeden Dinosaurier benennen, kenne alle Namen inkl. Nummer von Fussballspielern und weiss in welcher Nationalmannschaft oder Club sie spielen. Und dann halt eben dieses ganze Legozeug, von welchem ich selbst als Kind nur die normalen Bauklötzchen kannte. Ok ich kann auch alle Baumaschinen mit Fachnamen benennen und weiss genau, was für eine Funktion sie haben. Das aber weil ich meine Lehre in einer Bauunternehmung gemacht habe. Und während der ganzen Lehrzeit, habe ich mich gefragt, wozu ich all das wissen muss! Als ich dann das erste mal mit meinen Söhnen gefühlte 100 Stunden vor einer Grossbaustelle stand und ihnen alles erklärt habe, hat so mancher Papa gestaunt und mich seltsam angestarrt. Und da wusste ich, das verhasst Gelernte in der Lehre musste schon sein ;-)
      Dir auch eine gute Nacht :-)
      LG

      Löschen
  2. Bis vor kurzem war mir dieses Thema auch vollkommen fremd. Die erste Begegnung hatten wir damit im Besuch letztes Jahr im Legoland Discovery. In jedem Fall wie immer bei dir, großartig umgesetzt und rundum gelungen. Hut ab - 30 geladene Geburtstagsgäste, da hattest du sicher gut zu tun. Dafür reicht hier der Platz nicht aus und es wäre mir wohl auch etwas zu turbolent die riesengroße Meute in Schacht zu halten ;-)
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sabine. Das war imfall erstaunlicherweise recht entspannt mit so vielen Kids. Mir scheint, je mehr Kinder, umso weniger habe ich zu tun. Irgendwie beschäftigen sich die Kleinen von selbst, wenn es so viele sind. Zwischendurch habe ich sie dann noch nach draussen geschickt, weil die Jungs etwas unruhig wurden, aber auch das hielt sich in Grenzen. Eigentlich habe ich nur die ganze Zeit Sirup nachgeschenkt und beim Basteln dort wo es nicht ging mitgeholfen. :-) Auch das Basteln war recht angenehm. Der Tisch und das Material standen da und so konnten sie sich nach Lust und Laune austoben.
      LG

      Löschen
  3. Haha, das war sicher ein Riesenspaß – da wär ich auch gern dabei gewesen. Wann hat unsereins schon sonst die Gelegenheit Ninjas mit Schlangen kämpfen zu sehen!? Ich find die Deko einfach umwerfend, den Kuchen PERFEKT! (müsste man halt auch kosten können ;-))) und am meisten beeindruckt mich, wie Du solche Dinge immer scheinbar aus dem Handgelenk schüttelst. Wie immer meine größte Hochachtung!
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Sonja. Nö aus dem Handgelenk nicht grad, ich war da jetzt den ganzen letzen Monat damit beschäftigt. Das Suchen aller Dinge ist da der grösste Stress. Und die Bastelidee hat mir auch lange Kopfzerbrechen bereitet, da ich keinen Wurfstern basteln wollte. Und dann eines Tages als ich mit den Kids wieder mal so eine Folge von diesen Ninjas geschaut habe und verstanden habe, wie Zentral die Schlangen sind bei diesem Kampf gegen das Böse, ist mir der Trick mit dem Ballon eingefallen. :-)
      LG

      Löschen
  4. Da wäre ich gerne selber Gast gewesen. Ach, Kindergeburtstage sind toll. Du hast immer so tolle Ideen!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen